Der Familienbetrieb

Familienbetrieb | Weingut Dötsch
Je weniger Einflussnahme auf die Weinentwicklung,
umso natürlicher und originaler ist der Genuss.
Martin Dötsch, Inhaber

Unser Weingut lebt aus einer jahrhundertelangen Weinbautradition in der Familie. Im Jahre 1983 hat mein Vater das elterliche Weingut übernommen und 1986 mit dem traditionellen Weingut seines Schwagers, dem Weingut Heinrich Haupt, zusammengeführt. Er legte die Grundlagen zu unserem Weingut in der heutigen Form, das mit 12 Hektar steiler und steilster Weinberge in Koberner Spitzenlagen eines der größten, dem Terrassenbau gewidmeten, Weingüter der ganzen Mosel ist. Unsere Familie kultiviert 12 ha Terrassenweinberge mit Steigungen von 100 %. Auf den 500 bis 800 Jahre alten Schieferterrassen ist Handarbeit notwendig

Geringe Erträge von maximal 50 hl je ha als Voraussetzung für hochwertige Trauben sind die Grundlage für ausdrucksstarke Weine, die mindestens 1 Jahr auf der Feinhefe reifen. Bis auf Sulfite verzichten wir in der Weinbereitung auf jegliche Zusätze. Unser Weinausbau findet traditionell statt. Wir geben den Weinen die Möglichkeit individuell zu reifen und pflegen die verschiedenen Lagen und Jahrgänge, um deren Charakter und Besonderheit zu bewahren. Im Bestreben, in den Terrassen die höchste Traubengüte zu ernten, müssen wir analysieren, beobachten, aus Erfahrung handeln und immer wieder dazulernen, um das Mysterium Wein Jahr ums Jahr zu entschlüsseln.

Lernen Sie uns kennen
Einfach Vornamen auswählen

Dötsch